alle Veranstaltungen

1 bis 10 Einträge von insgesammt 1040

<< Erste

< Zurück

1

2

3

4

5

6

7

8

9

Nächste >

Letzte >>

02.01.2016 bis 30.12.2019 in Geyer
Erzgebirgssouvenir für Kinder
Veranstalter: Schnitzerei Matthias Dietzsch
Ort der Veranstaltung: 09468 Geyer
Schnitzerei M.Dietzsch, August-Bebel-Straße 37
Link:
Informationen zur Veranstaltung: Kinder können sich in ca. 20 Minuten ein kleines Erzgebirgssouvenir selbst fertigen. Ob Brandmalerei ab etwa 5 Jahren oder selbst einmal schnitzen ab etwa 10 Jahren - in der Kreativstube macht's einfach Spaß.

Infos: 037346/1548

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag  8.00 - 18.00 Uhr
Samstag                   9.00 - 16.00 Uhr
 
In der Adventszeit
Montag bis Freitag     8.00 - 18.00 Uhr
Samstag                      9.00 - 18.00 Uhr
Sonntag                     10.00 - 18.00 Uhr
 
Heilig Abend 24.12 von 9.00 - 12.00 Uhr
Silvester 31.12         von 9.00 - 12.00 Uhr
 
Unserer Geschäft ist am 25.12.,  26.12.,  28.12 sowie am 01.01. 2015 geschlossen.

02.01.2016 bis 30.12.2019 in Geyer
Basteln mit Kindern
Veranstalter: Bastel- & Wohlfühlladen Köhler
Ort der Veranstaltung: 09468 Geyer
August-Bebel-Str. 1, 09468 Geyer
E-Mail:
Informationen zur Veranstaltung:

Basteln macht Spaß und fördert Kreativität und Geschicklichkeit: Kinder ab ca. 4 Jahren können im Bastel- und Wohlfühlladen unter Anleitung altersgerechte Kunstwerke schaffen. Ob eine eigene Schatztruhe gestalten oder ein Geschenk für die Lieben basteln - in 30 bis 90 Minuten ist es fertig.

Öffnungszeiten:

MO – FR von 9 – 13:00 Uhr und 15.00 – 18.00 Uhr, 

SA 9 – 11:00 Uhr

August- Bebel- Str.1, 09468 Geyer

Infos unter Tel.: 037346/91880 oder unter
e-Mail: bastelstube-geyer@gmx.de.

 


 

02.01.2018 bis 28.12.2019 in Geyer
Turmentdecker
Veranstalter: Stadtverwaltung Geyer/Tourist-Information
Ort der Veranstaltung: 09468 Geyer
Turmmuseum, Am Lotterhof 10, 09468 Geyer
Link:
Bild:
Informationen zur Veranstaltung:
Der 42 m hohe Wehr- und Wachtturm aus dem 14. Jahrhundert beherbergt seit 1952 das Städtische Museum, dass mit zu den größten Turmmuseen dieser Art in Deutschland zählt. Wo einst der Türmer mit seiner Familie das kärgliche Dasein fristete, findet der Besucher heute über 7 Etagen Wissenswertes zur Bergbau- und Stadtgeschichte, einheimische Mineralien, ein Funktionsmodell des Geyersberges, eine Posamentierstube mit Posamenten aus dem 18. Jahrhundert, die Glocken "Frieden" und "Einheit" im Geläut, die Lotterstube mit wertvoller Zinngerätesammlung sowie die Heimatstube hoch über den Dächern der Stadt.

Speziell Kinder im Grundschulalter lädt der Türmerjunge "Albin" zu einer ganz besonderen Erkundungstour ein: Wer seine kniffligen Aufgaben lösen kann, erhält seinen eigenen "Türmerpass" mit dem Entdeckerstempel und ein kleines Andenken an den Wachtturm.

Öffnungszeiten
Dienstag bis Freitag: 10.00 bis 15.00 Uhr
Samstag: 10.00 bis 16.00 Uhr

Eintritt
Erwachsene: 3.50 Euro / Kinder: 1.50 Euro
Gruppen ab 10 Personen: Erwachsene: 3.00 Euro / Kinder: 1.30 Euro
Turmmuseum · Am Lotterhof 10 · 09468 Geyer
Telefon: 037346 1244 · E-Mail: turmmuseum-geyer(at)web.de

virtueller Rundgang durch das Turmmuseum Geyer: https://tour.360grad-team.com/de/vt/JdyPqEoA5r/d/8233/siv/1
02.01.2018 bis 28.12.2019 in Geyer
Entomologisches Museum
Veranstalter: Kurt Arnold
Ort der Veranstaltung: 09468 Geyer
Ehrenfriedersdorfer Str. 14, Geyer
Informationen zur Veranstaltung:
Insekten - die größte und erfolgreichste Tiergruppe unseres Planeten - sind gleichzeitig auch die Gruppe, über die noch relativ wenig bekannt ist. Kennen wir doch bis heute weniger als 5 % der zu erwartenden 40 Millionen Arten. Der größte Artenreichtum findet sich in den Tropen, speziell in den süd- und zentralamerikanischen Regenwäldern.

Mit dieser Ausstellung soll den Besuchern die Formenvielfalt und Ästhetik tropischer Insekten nahe gebracht werden. Bestaunen Sie Schmetterlinge - groß, wie ein Fußball; Kolibris - so klein wie ein Tennisball, Käfer, Zikaden und Libellen. Weiterhin befindet sich ein Mineralienhandel im Haus mit heimischen und ausländischen Steinen.

Dienstag und Donnerstag 15.00 bis 18.00 Uhr
Samstag 9.00 bis 11.00 Uhr sowie jederzeit nach Vereinbarung

Familie Arnold · Ehrenfriedersdorfer Straße 14 · 09468 Geyer
Telefon: 037346 1289
19.10.2018 bis 30.05.2019 in Seiffen/Erzgeb.
GALERIE IM TREPPENHAUS
Veranstalter: Erzgebirgisches Spielzeugmuseum Hauptstr. 73 09548 Kurort Seiffen
Ort der Veranstaltung: 09548 Seiffen/Erzgeb.
Erzgebirgisches Spielzeugmuseum
Link:
Informationen zur Veranstaltung: Archiviert im Museum, Zeichnungen, Katalogblätter & Dokumente aus dem Fundus des Museumsarchives.
09.11.2018 bis 26.05.2019 in Schlettau
Sonderausstellung Eröffnung Sammlung Erzgebirgische Landschaftskunst "Neuzugänge"
Veranstalter: Förderverein Schloss Schlettau e.V.
Ort der Veranstaltung: 09487 Schlettau
Schloss Schlettau
Bild:
Informationen zur Veranstaltung:
Eröffnung Erzgebirgische Landschaftskunst "Neuzugänge" um 18:00 Uhr

Ausstellung: 9.11.2018 - 26.5.2019

Neuzugänge 2018 - Schenkungen und Erwerbungen der Sammlung Erzgebirgische Landschaftskunst

Erfreulicherweise hat sich der Bestand der Sammlung Erzgebirgische Landschaftskunst seit ihrer Gründung im Jahr 2003 kontinuierlich erweitert.
Mittlerweile beherbergt die landkreiseeigene Sammlung, die vom Bergbaumuseum Oelsnitz/Erzgebirge verwaltet wird,
über 2.500 Werke aus den Bereichen Malerei, Grafik, Zeichnung, Fotografie und Holzgestaltung von ca. 100 Künstlern unterschiedlicher Generationen.
Auch in diesem Jahr sind v.a. großzügiger Schenkungen von Künstlern oder deren Nachkommen wieder einige beachtliche Werke hinzugekommen.
Es handelt sich dabei in erster Linie um Werke auf Papier in den verschiedenen druckgrafischen Techniken
sowie um Aquarelle, Pastelle und Kohle- oder Bleistiftzeichnungen.
Traditionellerweise werden alle Nauzugänge in einer Ausstellung ab Anfang November bis zum kommenden Frühjahr auf Schloss Schlettau präsentiert.

Besonders bemerkenswert innerhalb der diesjährigen Neuzugänge ist ein umfangreiches Konvolut aus dem Nachlass des bekannten
Chemnitzer Künstlers Will Schestak (1918 - 2012). Schestak stammte aus Nordböhmen und ließ sich nach 1945 in Chemnitz nieder.
Immer wieder durchstreifte er das Erzgebirge, v.a. die Region um Markersbach. Es entstanden zahlreiche Skizzen, Zeichnungen und Aquarelle,
die typische Dorfansichten, alte erzgebirgische Häuser und Höfe im Blick haben.
Ein weiteres Konvolut verschiedener Werke erhielt die Sammlung von der Witwe des vogtländischen Künstlers Günter Weiß (1940 - 2014). Er erbeitete viele Jahre in Schwarzenberg,
so dass in dieser Zeit auch viele Arbeiten mit Ansichten aus dieser Gegend entstanden. Eine besondere Vorliebe galt Günter Weiß auch der Umsetzung von landschaftlichen Strukturen
in eher abstrakt gehaltenen Kompositionen.
Drei sehr sensible Aquarelle des aus Borna stammenden Kunsterziehers Robert Kluge (1890 - 1980) konnte die Sammlung im Antiquitätenhandel erwerben.
Als begeisterter Bergwanderer und Skitourist weilte Kluge sehr oft im Erzgebirge, besonders die Fichtel- und Keilbergregion gehörte zu seiner bevorzugten Motivregion.

Weitere Arbeiten gelangten von den beiden Kunsterzieherinnen Petra Ehrlich aus Annaberg und Ilona Lommatzsch aus Gersdorf in den Bestand. Beide haben sich eigenwillige Techniken erarbeitet, mit denen sie zu unverwechselbaren Ausdrucksmöglichkeiten kommen.
Petra Ehrlich experimentiert v.a. mit Styropordrucken und einer speziellen Walzentechnik, während Ilona Lommatzsch mit einer eigenen Hochdrucktechnik und Klebefolien arbeitet.

Die Ausstellung bietet wiederum ein breites Spektrum an Möglichkeiten, sich in Vergangenheit und Gegenwart mit dem Erzgebirge künstlerisch auseinander gesetzt werden kann.
22.11.2018 bis 31.05.2019 in Geyer
Sonderausstellung Mineraliensammlung
Veranstalter: Turmmuseum Stadt Geyer
Ort der Veranstaltung: 09468 Geyer
Turmmuseum Geyer
Link:
Informationen zur Veranstaltung:

Dem Einverständnis der Nachkommen von Herrn Walter Pfüller ist es zu verdanken, das ab dem 22.11.2018 die Mineraliensammlung im Turmmuseum Geyer durch eine Sonderausstellung mit neuen ästhetischen Akzenten aufwarten kann. 

Sein Nachlass, ein Fundus verschiedenster farbenprächtiger Glanzstücke aus der unmittelbaren und näheren Umgebung unserer erzgebirgischen Bergreviere kann in 3 dafür vorreservierten Vitrinen bestaunt und bewundert werden. Präsentiert werden sehenswerte Mineralienstufen, unter anderem aus Geyer, Herold, Schlema, Hartenstein, Pöhla und Freiberg. Ein nicht unerheblicher Anteil der Sammlung besteht dabei aus Mineralien vom Sauberg aus Ehrenfriedersdorf.  

Walter Pfüller, Jahrgang 1932 wohnte und lebte in Geyer an der Thumer Straße. Nach seiner Lehre bei der Fleischereri Müller arbeitete er bis 1957 auf dem Sauberg. Seine Arbeit untertage begründete seine Sammelleidenschaft. Ihr Ergebnis hat nun nach vielen Jahrzehnten wieder den Weg zurück nach Geyer gefunden – ganz bestimmt zur Freude vieler interessierter Mineralienfreunde, die durch diese Bekanntmachung vielleicht ihren Weg ins Turmmuseum finden.
02.03.2019 bis 28.04.2019 in Schlettau
"Natur in Wolle" - Eine bunte und kreative Sonderausstellung der Künstlerin Barbara Haubold
Veranstalter: Barbara Haubold
Ort der Veranstaltung: 09487 Schlettau
Schloss Schlettau
Informationen zur Veranstaltung:
Ausstellungseröffnung 01.03.2019 - 18:00 Uhr

Bilder aus Merinowolle -  im Herrenhaus

Workshop: 16.03.2019 / Voranmeldung erforderlich
Materialkosten 10,00 €
16.02.2019 bis 26.05.2019 in Aue
Kunst im Museum: Der Maler Enrst Hecker
Veranstalter: Stadtmuseum Aue
Ort der Veranstaltung: 08280 Aue
Stadtmuseum Aue, Bergfreiheit 1, 08280 Aue
Informationen zur Veranstaltung: Sonderaustellung
22.03.2019 bis 28.04.2019 in Gelenau/Erzgeb.
OSTERSCHAU 2019
Veranstalter: LOPESA Sammlungs GmbH - Depot Pohl-Ströher
Ort der Veranstaltung: 09423 Gelenau/Erzgeb.
Depot Pohl-Ströher
Link:
Informationen zur Veranstaltung: Osterschau 2019 mit Cafébetrieb 

Fasziniert von der Vielfalt der Ausdrucks- und  Gestaltungsmöglichkeiten rund um das Thema Ei hat sich Dr. Erika Pohl-Ströher seit Mitte der 1980iger Jahre zum Sammeln von Schmuck- und Künstlereiern inspirieren lassen.  Die in Gelenau betreute Sammlungen umfasst ca. 2500 Stücke und gewährt einen wunderbaren Überblick über alle gängigen Techniken zum Verzieren von Eiern. 

Wir zeigen eine große Auswahl aus dieser Sammlung, darunter in Eiform geschliffene Mineralien und Sonderausstellungen von Leihgebern aus Leipzig, Hannover und Gera. Weiterhin wird das größte Ei der Welt präsentiert. Österliche Volkskunst und ein großer Osterbrunnen ergänzt das Thema.


Ein Café in der 2. Ausstellungsebene bietet Gelegenheit zum Verweilen und Handwerker, Künstler sowie Händler bieten Waren an und zeigen seltene Techniken, darunter das Gestalten von Eiern. 


Innerhalb der Dauersonderschau "Historische Kinderfahrzeuge" gehen historische Puppen der Sammlung Pohl-Ströher sprichwörtlich "auf Fahrt" in den Frühling und kommen an acht Schaufenstern im Handwerkerviertel vorbei.

Als Neuheit präsentieren wir "Rennwagen".   
Ein Ausstellungserlebnis der besonderen Art für Jung und Alt.